Tommy Hilfiger – Mode Aus New York City

Er gilt als Modeikone. Das Logo mit den US-amerikanischen Farben ist weltweit verbreitet. Erfolgreich als Designer und ebenfalls mit einem großen sozialen Engagement. Tommy Hilfiger ist rundum eine Vorzeigemarke. Lasst uns einen Blick hinter die glamourösen Kulisse werfen…

Der Designer Tommy Jacob Hilfiger wurde am 24.03.1951, als zweitältester von insgesamt neun Kindern in Elmira, NY geboren. Seine Eltern haben eine deutsche bzw. schweizerisch-irisch-amerikanische Abstammung. Der Vater ein Uhrmacher, die Mutter eine einfache Krankenschwester, wollten Tommy in eine Ingenieur-Laufbahn bringen, doch er entschied sich 1969, im Alter von 18-Jahren, gegen die Schule und begann nach der High School im Handel tätig zu werden.

Er kaufte Jeans und Schlaghosen in New York, um diese dann nach seinen eigenen Vorstellungen abzuändern. In seiner Heimatstadt Elmira, begann Tommy Hilfiger dann diese weiterzuverkaufen. Mit zwei weiteren Freunden und einem Startkapital von je $150 eröffneten sie ihre erste Boutique mit dem Namen Peoples Place. Allerdings musste diese nach kurzer Zeit schließen, als die ersten großen Einkaufszentren erbaut wurden.

Der Beginn einer Weltkarriere:

1979 zog er zusammen mit seiner damaligen Ehefrau Susi in die Mode-Metropole New York City, um sich dort dann voll und ganz auf das Designen, seiner Stücke zu konzentrieren. Zu diesem Zeitpunkt war er insolvent und lehnte trotzdem große Angebote von keinen Geringeren als Kelvin Klein und Perry Ellis ab, die Tommy Hilfiger gerne als Design-Assistent einstellen wollten. Anfang der 1980er Jahre traf Hilfiger auf den Besitzer von Gloria Vanderbilt Jeans, dem Inder, Mohan Murjani. Dieser plante, eine Herrenkollektion zu entwerfen und glaubte, mit Hilfigers Unternehmensgeist und seinem bereits vorhandenen Wissen im Design-Bereich, könne er einen neuen, einzigartigen Trend für Herren kreieren. Er unterstützte die Arbeit von Tommy Hilfiger, ging kurz darauf aber selbst insolvent.

Modeschöpfer unter sich… Mohan Murjani, Tommy Hilfiger und Karl Lagerfeld

Mit finanzieller Hilfe von Freunden, gelang es Tommy Hilfiger die Firma wieder zurückzukaufen und dies sollte die Geburtsstunde für die Marke mit seinem Namen sein. 1985 brachte er seine erste eigenen Kollektion aus Hemden und Chino´s auf den Markt. Den jugendlichen Stil hat er dabei bis heute nicht verloren. Seine Mode gilt als Revival, des in den 1970er Jahren, populären College-Stils und gilt, mit seinem Vintage-Stil, als Wegbereiter des All-American-Style´s (klassisch-ordentlich-schnörkellos)

Das Logo ist simpel. Der Name Tommy Hilfiger, begleitet von den Farben der US-amerikanischen Flagge

Bereits im Jahr 1990 machte er einen Umsatz von sage und schreibe 25 Millionen Dollar. In diesem Jahrzehnt war Tommy Hilfiger in den USA ein absolutes Must-Have. Selbst die Stars ließen es sich nicht nehmen, in dem einen oder anderen Teil zu posieren…

Dies sind keine Tommy Hilfiger Werbebilder… Niemand geringeres als der King Of Pop Michael Jackson oder RnB Superstar Aaliyah posierten für Fotoshootings im Hilfiger Look. Rapper Snoop Dogg trug bei einem Auftrit ebenfalls ein Rugby-Shirt im gewohnten blau-weiß-rot. Sogar Warner Brothers folgte dem Trend und brachte in den 90er Jahren eine Plüschpuppe von Bugs Bunny, mit einem Hilfiger Outfit, auf den Markt…

Angesagt in jeder Altersklasse. Ob Jung oder Alt, sportlich oder elegant. So gut wie jeder hatte mindestens ein Tommy Hilfiger Teil im Schrank hängen. 1995 wurde er dann vom Council of Fashion Designers of America, zum Designer des Jahres für Herrenmode ausgezeichnet. Außerdem konnte Hilfiger 2008 einen Bambi in der Kategorie Mode gewinnen. Seit Jahren ist er fester Bestandteil der Mercedes Benz Fashion Week in New York.

Im Jahr 2005 verkaufte Hilfiger sein Unternehmen an ein Investmentunternehmen für 1,6 Milliarden Dollar. Seit 1992 ist er Director des Unternehmens, sowie Ehrenvorsitzender des Verwaltungsrats, seit 1994. Im März 2010 wurde der Modekonzern von Phillip Van Heusen übernommen. Noch immer ist Tommy Hilfiger als Chef-Designer im Unternehmen tätig.

Mit der Tommy Hilfiger Group unterstützt er seit 1995 auch die Bildung und Erziehung,  junger Leute in Amerika und nimmt regelmäßig bei Benefizveranstaltungen teil. Sein soziales Engagement genießt ein hohes Ansehen im Land.

Ebenso unterstütze er, finanziell, die „Baby one more Time“ – Tour von Britney Spears.

Auch als Schauspieler war er schon tätig. In der Sitcom „Frasier„, sowie wie in „Zoolander“ spielte er mit. Im Jahr 2005 zeigte die Reality Show „The Cut„, einen Wettkampf von 16 Kandidaten, um einen Job als Designer bei Hilfiger.

Von New York zu Brooklyn in Nürnberg:

Seit einigen Jahren ist Tommy Hilfiger auch ein fester Bestandteil unseres Warenangebots. Wir haben immer die neuesten Kollektionen der Hilfiger Denim Linie für Euch im Angebot.

HosenDazu zählen natürlich die Jeans-Hosen. In verschiedenen Farben und Schnitten, wie z.B. dem Scanton (Slim-Fit) oder Ryan (Straight Fit), ist für jedermann etwas dabei. Die hohe Qualität zeichnet sich von alleine aus. Ob lässig oder doch etwas eleganter, für jeden Anlass gibt es den passenden Schnitt.

HemdenEin weiteres Qualitätssiegel der Marke sind natürlich die hochwertigen Hemden, welche Teilweise aus ägyptischer Baumwolle gefertigt sind. Neben den klassischen Basic Hemden gibt es natürlich auch zahrleiche bunte, gestreifte oder karierte in kurz- und langarm. Beim Kauf ist hierbei zu beachten, dass es neben dem Regular-Fit auch einen Slim-Fit gibt. Zu erkennen ist dies, an einem Fähnchen in der Knopfleiste. Auch hier hat man die Wahl zwischen sportlich und elegant.

polosNatürlich darf man die Retro-Polo´s nicht außen vor lassen. Diese gelten als das meist getragene Artikel aus dem Hilfiger Imperium. Die klassische retro Attitüde in verschiedenen Farben hinterlässt immer einen guten Eindruck.  Auch hier gibt es wieder die Regular- sowie die Slim-fit Variante.

shirtsAls weiteres Must-Have muss man ein Tommy Hilfiger Shirt vorweißen können. Neben den Basic-Varianten in lang- oder kurzarm, V-Ausschnitt oder doch Rundhals gibt es natürlich auch immer wieder neue Designs. Ein Klassiker ist das „Federer“ Shirt, hier unten links zu sehen. Der leichte Stoff bringt ein absolut traumhaftes Tragegefühl auf der Haut.

accesNeben den Textilien haben wir natürlich auch zahlreiche Accessoires im Angebot. Unter anderem zählen hier Wintermützen, Schals oder Gürtel, zu unserem Repertoire.

Allerdings ist das hier nur ein kleiner Auszug unseres Sortiments. Wir haben noch viele weitere Artikel, auch für die kalten Monate des Jahres. Alle Mal ein Grund in unserem Store oder Online-Shop vorbeizuschauen. Mit einem unserer fachkompetenten Mitarbeiter kannst Du Dir dein ideales Hilfiger Outfit zusammenstellen. Egal für welchen Anlass Du es brauchst. Wir lassen kei

Viel Spaß beim Shoppen.

Euer BROOKLYN-Team

 

Kategorie(n): Tommy Hilfiger
Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.