California Love Teil 2 – Los Angeles Lakers Kings Compton Rap Tupac

Im ersten Teil unseres Beitrags, haben wir uns ausschließlich mit den großartigen Sehenswürdigkeiten von Los Angeles beschäftigt. Heute geht es außerdem um die Ankunft in LA, die Sportteams, wie z.B. Lakers, Kings, Clippers, etc. und natürlich über die Herkunft des legendären Westcoast-Rap´s.

Hier führt kein Weg vorbei. Wer in Los Angeles ankommt, ist zuerst am LAX, dem Flughafen der Stadt.

LAX:

Der größte internationale Verkehrsflughafen in Kalifornien, mit rund 58,9 Millionen Reisenden, zählt nicht nur zu den größten der USA sondern ist auch eine Augenweide.

Das einst landwirtschaftliche Gebiet wurde im Jahr 1928 offiziell zum Flughafen deklariert. Anfangs war er es eher nur ein Flugplatz der mit einer Start- und Landebahn versehen war. Die zwei ersten Gebäude wurden 1929 erbaut und im Jahr 1930 wurde er als „Los Angeles Municipal Airport“ offiziell eingeweiht.

Die Stadt Los Angeles kaufte 1937 diesen Flugplatz auf und nannte ihn ab 1941Los Angeles Airport„. Nach dem Ausbau musste der Sepulveda Boulevard in einen Tunnel unterhalb der Landebahn verlegt werden. 1959 erreichten dann auch die ersten Düsenflugzeuge den LAX und 1970 flog der erste Jumbo-Jet von dort ab.

Jumbo´s sind heutzutage nichts besonderes mehr in Los Angeles, wenn allerdings ein Spaceship von einer Boeing getragen wird, dann schon….

1961 wurde ein X-förmiges Gebäude mit dem Namen „Theme Building“ erbaut. Es sollte ein Ufo darstellen, welches auf vier Füßen gelandet ist. Darin befindet sich das „Encounter Restaurant„, in welchem man einen perfekten Blick über den gesamten Flughafen hat. Walt Disney nahm eine komplett Renovierung vor, bevor es 1997 eröffnete.

Auch hier gibt es immer wieder Beschwerden wegen des Fluglärms. Denn die Start-und Landebahn ist direkt neben den Stadtteilen Compton & Inglewood, zwei berüchtigten Gegenden, welchen wir uns auch noch widmen werden.

WESTCOAST HIP HOP:

In den 1980er Jahren entwickelte sich nach und nach die Musikrichtung Hip Hop und neben New York, war Los Angeles ein fester Bestandteil hiervon. Rapper und Schauspieler ICE-T war iner der Ersten, doch der Stadtteil „COMPTON“ spielt hierbei eine große Rolle.

Der Vorort von Los Angeles ist seit den 1980er Jahren wohl eher gefürchtet als beliebt. Seither regiert hier der Bandenkrieg zwischen den „Bloods“ und „Cribs„. Er gilt in den USA als einer der kriminellsten Orte des Landes und ist auch Geburtsstätte des „Gangsta-Raps“. STRAIGHT OUTTA COMPTON, ein Begriff für jedermann… Ice Cube, MC Ren, Dr. Dre, Eazy E und DJ Yella bilden die Gruppe N.W.A. Niggaz with attitude„. Sie sind mehr oder weniger die Väter des Raps und machten Compton zum ersten Mal überregional bekannt.

Als 1988 das Album „Straight Outta Compton“ erschien, war es ein voller Erfolg. Es zeichnete sich durch bis dato unbekannte Hardcore-Texte aus. Selbst die Polizei blieb nicht verschont und somit beschwerte sich sogar das FBI über den Song „Fuck The Police„, dass zur Gewalt gegenüber der Polizei aufgerufen wurde.

Der heutige Schauspieler und Rapper Ice Cube, schrieb die meisten aller Texte und Produzent war Dr. Dre, der auch heute noch sein Händchen beweist. 50 Cent und Eminem sind nur zwei seiner Entdeckungen, die ihm Millionen eingebracht haben. Mittlerweile ist er eher im Hintergrund tätig und lässt seine BEATS BY DRE Kopfhörer für sich arbeiten. Mit Erfolg…. Auch wir haben einige dieser Teile exklusiv Instore. Converse Chucks und Dickies waren der Dresscode in Los Angeles.

1989 verließ Ice Cube die Gruppe, nach zwei weiteren, erfolgreichen Alben kam es zum Streit zwischen Dre und Eazy E und somit löste sich die Band 1991 auf.

Eine neue Ära begann direkt im Anschluss als Dr. Dre zusammen mit Suge Knight (ebenfalls aus Compton stammend), das Label „Death Row Records“ gründete. Erster Rapper unter dem Duo war kein geringerer als Snoop Dogg. Die Alben „The Chronic“ und „Doggystyle“ waren volle Erfolge. Eazy-E konnte nicht mehr an seine früheren Leistungen anknüpfen und wurde in vielen Songs der beiden gedisst. Als Antwort machte auch er ein Album mit dem Namen „187um Killa“ (187 ist der Polizeicode für einen Mord in den USA“. Er starb 1995 an den Folgen von Aids und wird in Los Angeles immer noch als Legende gefeiert.

Dre formte eine weitere Legende oder wenn nicht sogar DIE Legende des Westcoast-Hip-Hop. Den „King of RapTUPAC SHAKUR. Keiner hatte mehr Fans, größere Erfolge oder besser Lieder. Er war und ist noch immer der unangefochtene König der Westcoast.

Der Sohn einer „Black Panthers“ Kämpferin, kommt ursprünglich eigentlich aus New York. Über Baltimore und  als Drogendealer in Oakland kam er nach seinen ersten beiden Alben „Strictly 4 my N.I.G.G.A.Z“ und „2Pacalypse Now“ dann nach Los Angeles zu Death Row.

Er war ein engagierter Mann, der sich sehr für die junge Bevölkerung in den Ghettos einsetzte, doch auf der anderen Seite stand er häufig wegen Gewalttaten vor Gericht. THUG LIFE, sein Tattoo mit Bedeutung steht für: The Hate U Give – Lil Infants Fuck Everybody. 1994 wurde er in New York angeschossen als er sich im Studio mit „The Notorious BIG“ und Puff Daddy treffen wollte, um eine neue Platte zu produzieren. Von insgesamt fünf Schüssen, traf ihn sogar einer am Kopf. Er beschuldigte Biggie und Puffy des Attentats, was als Beginn des Westcoast-Eastcoast Kriegs gehandelt wird. Von nun an waren sie Feinde. Tupac brachte den Hit „Hit Em Up“ auf den Markt, welcher Biggie Smalls und seine komplette Crew disste. Dieser wiederum antwortete mit dem Song „Who shot ya“.

Aus Freunden wurden Feinde, was Todesfolgen von sich tragen sollte….

1995 wurde Tupac wegen sexueller Belästigung für schuldig gesprochen und musste ins Gefängnis. Sein Album „Me Against The World“ erreichte in dieser Zeit Platz 1 der Billboard Charts. Die 4,5 jährige Strafe wurde nach 11,5 Monaten beendet, den Suge Knight holte ihn auf Kaution aus dem Gefängnis. In diesen 11,5 Monaten schrieb er das Drehbuch für den Film „Live 2 Tell„, worum es um den Ausstieg eines Drogenkönigs geht.

Am 7. September 1996 kam es dann zur Tragödie und gleichzeitig dem Höhepunkt des Streits von East vs. West. Tupac wurde in Las Vegas nach einem Boxkampf, seines Freundes Mike Tyson an einer roten Ampel von einem Auto heraus angeschossen. Nach der Entfernung eines Lugenflügels, wachte er aus dem Koma nicht mehr auf. Am 13.09.1996 erlag er seinen 16 Schussverletzungen. die Hip-Hop Welt war erschüttert, tausende Fans versammelten sich tagelang vor dem Krankenhaus in dem Tupac mit dem Leben kämpfte und beteten. Die Tat ist bis heute ungeklärt, der Täter wurde nie gefasst. Es wurde viel spekuliert, dass Notorious BIG und seiner Crew dahintersteckte, doch sies konnte nie bewiesen werden. Ein Jahr später wurde dann auch Biggie bei einem Drive-By-Shooting in Los Angeles erschossen. Dies war das Ende des Kriegs.

Weitere Rapper aus Compton und Los Angeles: The Game, Kendrick Lamar, Warren G, Nate Dogg…

Auch die legendären Lowrider Autos kommen aus Los Angeles, welche per Hydraulik-Elemente hoch- und runterfahren sowie springen können.

„Cruisin down the street in my 6-4“, eine Textstelle von Eazy-E, bezogen auf den 6-4 Impala Lowrider

SPORT IN LOS ANGELES:

Natürlich gibt es auch erfolgreiche Sportteams in der Stadt der Engel. Basketball, Baseball und Eishockey spielt man hier und genießt internationale Anerkennung.

BASKETBALL NBA:

Das bekannteste Team in LA sind wohl die LOS ANGELES LAKERS und ihr Superstar Kobe Bryant. Gold und Lila sind die Vereinsfarben. 16 Titel können die Lakers, welche einst Minneapolis Lakers hießen, vorweisen. Sie sind das einzige Team der NBA, deren Heimtrikots nicht weiß sondern Gold sind.

Der Name „LAKERS“ (zu deutsch: See) geht noch auf die Zeit zurück, in welcher sie in Minneapolis, im Bundesstaat Minnesota spielten. Er bezieht sich auf den Spitznamen der „Stadt der 10.000 Seen„.

Der Superstar des Teams ist Kobe Bryant. Als noch nicht volljähriger von Charlotte gedrafted und sofort nach Los Angeles getraded. All-Star Spieler, Champion und ein Mega Deal mit dem Sportartikelhersteller NIKE, welche seine Signaturlinie produziert und vertreibt.

Retired Jerseys – Nummern die bei den Lakers nicht mehr vergeben werden.

Weitere große Namen sind: Kareem Abdul-Jabbar, Magic Johnson, James Worthy und Shaq O´Neil.

Die Magic Johnson Statue vor dem Staples Center in Los Angeles

In unserem Store haben wir einige Artikel der Los Angeles Lakers, schaut doch mal vorbei…

lakers br

LOS ANGELES CLIPPERS:

Ein weiteres Team aus LA sind die Clippers. 1970 gegründet als Buffalo Braves, zogen sie über San Diego nach Los Angeles. Donald Sterling, welcher erst kürzlich wegen Rassismus für Lebenszeit aus der NBA verbannt wurde, kaufte den Verein 1981 für 7,5 Millionen Dollar auf, als er zu den schlechtesten der NBA gehörte.

Sie durchliefen lediglich durchwachsende Saisons. Erst durch die Verpflichtung wie z.B. des deutsch-amerikaners Chris Kaman, konnte man bessere Leistungen erzielen. In der Saison 2010-2011 wurde es langsam besser. Man erreichte zwar nicht die Playoffs aber Rookie BLAKE GRIFFIN spielte eine überragende Saison und war fortan der Hoffnungsträger der Clippers. Als dann 2011 der Star Point-Guard CHRIS PAUL noch verpflichtet wurde, kam die Hoffnung wieder zurück.

Beide sind übrigens bei JORDAN unter Vertrag und haben somit ihre eigene Signaturlinie, welche Ihr natürlich bei uns käuflich erwerben könnt.

clippers br

ADIDAS ist Ausstatter der NBA und bei uns kannst DU dich mit verschiedenen Fanartikeln aller Teams passend einkleiden.

NHL-EISHOCKEY – LOS ANGELES KINGS:

Auch Wintersport wird im sonnigen Kalifornien gespielt. Herrscher der Stadt sind hierbei die LOS ANGELES KINGS. Seit 1966 sind sie fester Bestandteil, der höchsten Eishockey-Spielklasse in den USA, der NHL.

Das Logo der Kings im Wandel der Zeit

Zu Anfangszeiten spielten die Kings noch in den Farben blau und gold. Seit 1988 aber sind die offiziellen Teamfarben schwarz-silber. Zwischendurch spielte man auch noch im veränderten Logo in blau-schwarz, man kehrte allerdings wieder zum schwarz-silber zurück. Bis 1999 war die Spielstätte der Kings, das „Great Western Forum“ ehe sie ins Staples Center umzogen. Nach dem Stanley-Cup Sieg in der Saison 2011-12 konnten sie erst letzte Woche im Finale gegen die New York Rangers, ihren zweiten Titel einfahren.

Das Logo von 1988 ist auch im modischen Bereich sehr gefragt. Es war genauso wie die Cap der Chicago Bulls, in den 90er Jahren viel getragen und als die Snapback wieder zurückkam, waren auch diese beiden Teams die begehrtesten Muster, da es einfach einen Klassiker-Hintergrund oder Retro-Style mit sich bringt.

Eine sportliche Sensation war 1988 die Verpflichtung von „The Great OneWayne Gretzky, der Eishockeylegende schlechthin. Er gilt als bester Spieler allerzeiten. In seiner Rookie-Saison schoss er 50 Tore in nur 39 Spielen. Seine Rückennummer 99 wird nicht nur bei den Kings nie wieder vergeben, sondern ist im Eishockey-Sport weltweit gesperrt.

kings brAngebote aus unserem Store für Kings Fans

STAPLES CENTER:

Die Spielstätte der Lakers-Clippers-Kings wurde 1999 eröffnet und ist eine Multifunktionsarena. Sportereignisse, sowie andere Veranstaltungen können darin abgehalten werden. Vom Eishockey Stadion zum NBA Court oder Konzerthalle in nur 24h. Auch die Trauerfeier für Musiklegende Michael Jackson wurde dort vor über 17.000 Zuschauern inszeniert. Die Karten waren kostenlos und ca. 1,5 Millionen Menschen wollten eine haben.

Außerhalb des Stadions stehen Statuen von Jerry West, Wayne Gretzky und Magic Johnson, obwohl alle drei niemals im Staples Center gespielt haben und trotzdem zu legenden der Stadt gehören. Bei Konzerten ist Platz für etwa 20.000, beim Eishockey für 18.118 und beim Basketball für 18.997 Zuschauer.

MLB BASEBALL – LOS ANGELES DODGERS:

Der LA Schriftzug auf den Caps von NEW ERA ist uns allen bekannt. Das Team dazu sind die LOS ANGELES DODGERS. Der Verein entstand aus dem Umzug 1958 der Brooklyn Dodgers, nach Los Angeles. Die Verlegung des Sitzes der Dodgers und der New York Giants nach San Francisco gilt bis heute als eine der spektakulärsten im US-Profisport. Doch diese war der Beginn des Baseball-Sports an der Westküste der USA.

Der Name Dodgers (die Ausweichenden) hat den Ursprung aus Brooklyn, da die Stadt für seine vielen Straßenbahnen bekannt war und die Bewohner ständig ausweichen mussten, sowie eine Anspielung der Figur „The Artful Dodger“ aus dem Buch Oliver Twist.

Ihre Heimspiele bestreiten die Dodgers im „Dodger Stadium“ Los Angeles, welches 1962 eröffnet wurde und auch einst von den Los Angeles Angels (heute Anaheim Angels) genutzt wurde. Im Jahr 2014 wurde es erstmals für ein „Stadium Series“ Spiel der NHL genutzt. Dort trafen die Los Angeles Kings auf die benachbarten Anaheim Ducks.

Und was wäre ein Store ohne Caps der Los Angeles Dodgers? Natürlich findest Du auch hier eine große Auswahl an verschiedenen Modellen bei uns im Online-Shop oder auch Instore.

Und somit ist unsere Reise durch die Stadt der Engel auch schon vorbei. In zwei Teilen habt ihr jetzt so einiges erfahren. Das ein oder andere habt ihr mit Sicherheit auch schon gewusst. Es hat uns Spaß gemacht und bald greifen wir das nächste Ziel an.

Bis dahin, wer jetzt Lust auf einen Trip nach Los Angeles hat, sollte vorher unbedingt bei uns reinschauen und sich noch richtig einkleiden, bzw. unser großes Online Angebot anschauen…

www.brooklyn-nuernberg.de

Bis Bald

Euer BROOKLYN-Team

 

Kategorie(n): adidas, Adidas Basketball, Basketball, Basketball Retro, Caps, hip hop, Kobe, Mitchell & Ness, mlb, Musik, NBA, New Era, New Era Caps, NHL, Nike Air, Nike Air Force 1, Nike Air Max, Nike Basketball, Nike Sportswear, Rap, Thug Life
Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.