Hip Hop Album Review: Ugly Heroes

Wir präsentieren Euch heute eine Hip Hop CD Review! Bereits im Mai erschien das Album „Ugly Heroes„. Dahinter stehen der relativ erfolgreiche Produzent Apollo Brown und die beiden Rapper Verbal Kent und Red Pill, die in Chicago bzw. Detroit daheim sind.

Die Beats von Apollo Brown bilden eine einwandfreie Basis für die authentischen Texte von Verbal Kent und Red Pill. Und die beiden lassen sich nicht lange bitten und gewähren uns nach dem Intro in „Desperate“ (hier geht’s zum Video) Einblicke in ihr (Seelen-)Leben, die doch relativ düster aussehen. Kein Wunder, Red Pill stammt aus Detroit und wie wir alle wissen, ist die einstige Autostadt pleite.

Doch auf „Ugly Heroes“ erwarten den Hörer nicht nur melancholische Texte, die definitiv unter die Haut gehen, da ist auch ein Licht am Ende des Tunnels! Und das verlieren weder Red Pill, noch Verbal Kent aus den Augen. Kein Gangster Rap, sondern Conscious Rap, mit teilweise bombastischen Hip Hop Beats von Apollo Brown. Diese Platte ist definitiv ein Hip Hop Album zum Mitnicken und Nachdenken!

Warum wir Euch dieses Album vorgestellt haben? Weil es genug gute Hip Hop Bands gibt, denen der Erfolg und die Anerkennung, die sie verdient haben, verwehrt bleiben. Darum diese kurze Review, die hoffentlich Euer Interesse weckt.

Wir geben 4 von 5 Caps für „Ugly Heroes„, das bei Mello Music Group erschienen ist.

Tracklist:

01 The Feeling
02 Desperate
03 Good Things Die
04 Long Drive Home
05 Hero’s Theme
07 Heart & Soul
08 Take It Or Leave It
09 Never Go
10 Sweet Love
11 God’s Day Off
12 Just Relax
13 This Is Life
14 Impaired Judgement
15 Push

Kategorie(n): hip hop
Tags: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.